Rollentransportgeräte

Rollentransportgerät_Easy-Mover

Rollentransportgeräte

Rollentransportgerät Typ „EASY MOVER"

  • Einmann-Bedienung zum Bewegen von Gegenständen bis zu 100 Tonnen Gewicht
  • Druckluftantrieb – sparsam im Gebrauch – geräuscharm
  • Gleichmäßige, variable Geschwindigkeitsregelung für genaue Kontrolle
  • Umweltfreundlich – keine luftverschmutzenden Abgase
  • Anwenderfreundlich, kompakt und leicht
  • Steigert die Produktivität – senkt die Arbeitskosten
  • Erhöht die Sicherheit der Belegschaft
  • Kostengünstige Alternative zu automatischen Förderanlagen
  • Robuste, unverwüstliche Ausführung
  • Sonderausführungen auf Wunsch erhältlich – Fragen Sie uns!

Unsere Rollentransportgeräte gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen:

  • Zum Rollen (A. Mover)
  • Zum Schieben und Ziehen (B. Pusher)
  • Zum Manövrieren (C. Manövriereinheit)

Es gibt die Transportgeräte sowohl mit pneumatischem Antrieb als auch mit AKKU betrieben, falls keine Druckluft vorhanden ist.

Die Geräte eignen optimal sich zum Bewegen von Objekten mit einem Durchmesser von mehr als 60 cm , z.B. Papierrollen, Fahrzeugen, oder Kabelrollen.

(A. Mover)

Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise das Rollen von Papierrollen auf Unterflurschlitten, dass Bewegen von LKWs in der Herstellung, dass Herausrollen von Kabeltrommeln nach einem Aufrollvorgang, als auch das Bewegen von Lokomotiven und Waggons auf Schienen in der Herstellung und Wartung.

(B. Pusher)

Die Geräte der Gruppe Pusher können in allen Fällen benutzt werden, in denen große Gewichte auf Rahmen mit festen Bockrollen gelagert bzw. transportiert werden. Die Anwendungsfälle finden wir hierfür speziell im Maschinenbau und in Fertigungsbetrieben, wo beispielsweise Maschinen oder Fahrzeuge von einem zum anderen Punkt (beispielsweise Fertigung) transportiert werden.

(C. Manövriereinheit)

Die Geräte der Gruppe Manövrieren können in allen Fällen benutzt werden, in denen große Gewichte auf Rahmen mit einseitig festen und der anderen Seite beweglichen Bockrollen gelagert bzw. transportiert werden. Die Anwendungsfälle befinden sich hier ebenfalls speziell im Maschinenbau und in Fertigungsbetrieben. Der Unterschied zu der Gruppe Pusher besteht darin, dass wir die Gewichte nicht nur vorwärts und rückwärts bewegen, sondern auch manövrieren können.